Montag, 15.07.2019
Zurück zur Startseite
Landgemeinde
AM ETTERSBERG
Bürgermeister 036452 785-12
Hauptverwaltung 036452 785-30
Kasse 036452 785-22
Ordnungsamt 036452 785-13
Einwohnermeldeamt 036452 785-26
Kitas 036452 785-25
Standesamt 036452 785-17
Bauamt 036452 785-14
Fax-Nr. der LG 036452 785-21
Schiedsstelle 036451 799924

Weitere Kontaktdaten finden Sie hier

dienstags 09:00 - 12:00 Uhr
  13:00 - 18:00 Uhr
donnerstags 09:00 - 12:00 Uhr
  13:00 - 15:00 Uhr
freitags 07:30 - 10:30 Uhr


 Termine außerhalb der Sprechzeiten nur nach Absprache, sowie an jedem ersten Samstag im Monat zusätzlich das Einwohnermeldeamt
von 9 bis 12 Uhr.

Gerne stellen wir Ihnen benötigte Formulare Online zur Verfügung.

Was Sie benötigen finden Sie in unserem Downloadbereich:

 

 Formular Download


Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

ein  herzliches Willkommen auf den Internetseiten der Landgemeinde Am Ettersberg.

Seit dem 01.01.2019 besteht die Landgemeinde und befindet sich nun in der Strukturierungsphase. 

Ihre Anregungen und Meinungen sind uns dabei immer willkommen.

Es grüßt Sie herzlich

Ihr

Thomas Heß

Bürgermeister


Information des Einwohnermeldeamtes zu Adressänderungen ab 01.07.2019

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Landgemeinde Am Ettersberg,

wie Ihnen im Amtsblatt Ettersberg-Journal 01.03.2019, 3. Ausgabe, Seite 12-15, mitgeteilt wurde, ändern sich zum 01.07.2019 verschiedene Anschriften innerhalb unserer Landgemeinde.

Bürgerinnen und Bürger, die nur von einer Straßenumbenennung betroffen sind, haben von uns ein Informationsschreiben erhalten.

Wird der Straßenname und die Hausnummer geändert, sind den Grundstückseigentümern Bescheide zugegangen.

Das Einwohnermeldeamt informiert hiermit noch einmal, welche Stellen von Amts wegen informiert werden:

  • Bundeszentralamt für Steuern/ Finanzamt
  • Deutsche Rentenversicherung
  • Kirche
  • ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice
  • Grundbuchamt/ Katasteramt
  • Post/ Kurierdienste
  • Wasserzweckverband,
  • Abwasserzweckverband,
  • Kreiswerke Weimarer Land (Müll)

Ihre Strom-und Telefonanbieter, Versicherungen, Banken, Krankenkassen sowie Ihren persönlichen Freundes- und Bekanntenkreis müssen Sie selber über die Änderung informieren.

Bei Änderung von Straßennamen/Hausnummern muss der Personalausweis/ Reisepass geändert werden. Sie haben dafür eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2019. Die Änderungen sind kostenfrei.

Hat sich bei Ihnen bezüglich des Straßennamens und der Hausnummer keine Änderung ergeben, erfolgt nur die Ergänzung des Gemeindenamens Am Ettersberg.

Diese Änderung ist an keinen Termin gebunden.

Sie wird aber ebenfalls nötig, wenn Sie die KFZ-Zulassungsbehörde aufsuchen müssen. Ohne die Eintragung „Am Ettersberg“ im Personaldokument erfolgt keine Bearbeitung in Apolda. Für die Ausstellung einer Meldebescheinigung durch das Einwohnermeldeamt wird ab 01.07.2019 die Gebühr von 8,00€ fällig. Bitte überprüfen Sie Ihr Dokument vor der Fahrt nach Apolda.

Die Berichtigung in den Fahrzeugpapieren muss bei Straßen-/ Hausnummernänderung umgehend erfolgen.

Bei Ergänzung der Gemeindebezeichnung „Am Ettersberg“ muss die Berichtigung nur umgehend vorgenommen werden, wenn sich an den Fahrzeugdaten etwas ändert (Versicherung usw.) oder Sie durch die KFZ-Zulassungsbehörde aufgefordert werden. Nähere Auskünfte erhalten Sie in der KFZ-Zulassungsbehörde im Landratsamt Weimarer Land. Diese Änderungen sind kostenpflichtig.

Der Vordruck zur Information Ihrer oben genannten Partner können die unter www.am-ettersberg.de abrufen.

Bitte beachten Sie unsere Schließzeit vom 01.07.-03.07.2019 wegen der technischen Umstellung der Anschriften im System.

Wir weisen auch darauf hin, dass es in nächster Zeit zu erheblichen Wartezeiten kommen kann.

Bitte nutzen Sie die Übergangsfrist bis 31.12.2019

Schwenkenbecher

Einwohnermeldeamt


Allgemeinverfügung

der Landgemeinde Am Ettersberg zur Umbenennung

von Straßennamen in den Ortschaften Berlstedt mit den Ortsteilen Hottelstedt, Ottmannshausen und Stedten, Buttelstedt mit den Ortsteilen Daasdorf, Nermsdorf und Weiden, Großobringen, Heichelheim, Kleinobringen, Krautheim mit dem Ortsteil Haindorf, Ramsla, Sachsenhausen, Schwerstedt, Vippachedelhausen mit dem Ortsteil Thalborn und Wohlsborn

 

Gemäß § 45 a Abs. 6 Nr. 3 der Thüringer Kommunalordnung in der Fassung der Neubekanntmachung vom 28. Januar 2003, zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 10. April 2018 (GVBl. S. 74) hat der Gemeinde-, Stadt- bzw. Ortschaftsrat von Berlstedt, Buttelstedt, Heichelheim, Kleinobringen, Krautheim, Ramsla, Sachsenhausen, Schwerstedt, Vippachedelhausen und Wohlsborn entsprechend der nachfolgend aufgeführten Gemeinde- Stadt- bzw. Ortschaftsratsbeschlüsse die Umbenennung von Straßennamen in den Ortschaften beschlossen:

Berlstedt    
Buttelstedt Beschluss-Nr. 181/34/2018 vom 06.12.2018
Heichelheim Beschluss-Nr. 188/30/2018 vom 18.10.2018
Heichelheim Beschluss-Nr. 194/31/2018 vom 20.12.2018
Krautheim Beschluss-Nr. 182/23/2018 vom 17.10.2018
Kleinobringen Beschluss-Nr. 143/26/2018 vom 24.10.2018
Ramsla Beschluss-Nr. 173/27/2018 vom 30.10.2018
  Beschluss-Nr. 02/01/2019 vom 12.02.2019
Sachsenhausen Beschluss-Nr. 02/01/2019/Sa vom 07.02.2019
Schwerstedt Beschluss-Nr. 02/01/2019 vom 07.02.2019
Vippachedelhausen Beschluss-Nr. 02/01/2019 vom 19.02.2019
Wohlsborn Beschluss-Nr. 194/27/2018 vom 16.10.2018

 

In Vollzug der vorgenannten Gemeinde-, Stadtrats- bzw. Ortschaftsratsbeschlüsse sowie Bezug nehmend auf § 2 des Thüringer Gesetzes über die Aufgaben und Befugnisse der Ordnungsbehörden (Ordnungsbehördengesetz -OBG-) erlässt der Beauftragte der Landgemeinde Am Ettersberg entsprechend § 35 Satz 2 Thüringer Verwaltungsverfahrensgesetz (ThürVwVfG) folgende

Allgemeinverfügung:

1. Die Umbenennung von Straßennamen erfolgt entsprechend der vorstehenden Gemeinde-, Stadt- bzw. Ortschaftsratsbeschlüsse wie folgt:

Ortschaft /Ortsteil  Straßenname alt Straßenname neu
Berlstedt Markt Berlstedter Markt
Hottelstedt Im Dorfe Hottelstedt
Ottmannshausen Im Dorfe Ottmannshausen
Stedten Dorfstraße Stedten
Daasdorf Angergasse Daasdorf
  Am Rohrbacher Wege Daasdorf
  Buttelstedter Straße Daasdorf
  Im Dorfe Daasdorf
  Leutenthaler Straße Daasdorf
Nermsdorf Im Dorfe Nermsdorf
  Im Weingarten Nermsdorf
Weiden Im Dorfe Weiden
Heichelheim Hauptstraße Heichelheimer Hauptstraße
  Kirchgasse Kirchberg
Krautheim Haindorfer Straße Haindorfer Mühle
Haindorf Buttelstedter Straße Haindorf
  Im Dorfe Haindorf
Kleinobringen Kirchgasse Kleinobringer Kirchgasse
 

Weimarische Straße

- bis HNr. 46 A

- HNr. 55-58

- HNr. 50-51 A

 

Großobringer Straße

An der Warte

Ziegeleiweg

Ramsla Kirchgasse Ramslaer Kirchgasse
  Pfarrgasse Ramslaer Pfarrgasse
  Weimarische Straße Ramslaer Hauptstraße
  Plan Am Born
  Ottmannshauser Straße Ottmannshauser Gasse
Sachsenhausen Kirchgasse Sachsenhausener Kirchgasse
Schwerstedt Kirchgasse Schwerstedter Kirchgasse
Vippachedelhausen Weimarische Straße Schillerstraße
  Mühlgasse Mühlstraße
Thalborn Im Dorfe Thalborn
Wohlsborn An der Kirche Glaserplatz
  Hauptstraße Breitenstraße

 

2. Diese Allgemeinverfügung tritt am 01.07.2019 in Kraft

3. Für die Allgemeinverfügung wird zu diesem Zeitpunkt die sofortige Vollziehung angeordnet.

4. Die o.g. Beschlüsse des Gemeinde-, Stadt- bzw. Ortschaftsrats können nach dieser Bekanntmachung vier Wochen in der Gemeindeverwaltung der Landgemeinde Am Ettersberg, Berlstedt, Hauptstraße 23 in 99439 Am Ettersberg zu den Sprechzeiten der Verwaltung im Hauptamt, Zimmer 10 eingesehen werden.

Begründung  

Mit der Bildung der Landgemeinde Am Ettersberg zum 31.12.2018 existieren innerhalb der Landgemeinde gleiche Straßennamen. Nach § 5 Abs. 3 der Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) sind gleich lautende Bezeichnungen von öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen innerhalb einer Landgemeinde umzubenennen, wenn Verwechslungsgefahr besteht.

Die Zuweisung einer eindeutigen, unverwechselbaren Adresse liegt sowohl im öffentlichen Interesse als auch im Interesse des jeweiligen Grundstückseigentümers bzw. Nutzungsberechtigten. Neben der unverwechselbaren amtlichen und postalischen Zuordnung ergibt sich auch eine dringende Notwendigkeit der Auffindbarkeit eines jeden Bürgers durch Rettungsdienste, Feuerwehr, Polizei und andere Behörden oder Besucher. Nicht zuletzt ist die Eindeutigkeit auch für die Aktualisierung der Daten-sätze der Navigationssysteme von entscheidender Bedeutung.

Aus diesen Gründen haben sich die Gemeinde-, Stadt- und Ortschaftsräte der Landgemeinde Am Ettersberg mit dem Problem der doppelten Straßennamen auseinandergesetzt und entsprechend der vorgenannten Tabelle Lösungen beschlossen. Die Gemeinde-, Stadt- und Ortschaftsräte haben so von ihrem Recht gemäß § 45 a Abs. 6 Nr. 3 der Thüringer Kommunalordnung Gebrauch gemacht.

Die Auswahl der umzubenennenden Straßen erfolgte nach Kriterien wie die Anzahl der betroffenen Einwohner sowie die Anzahl der gemeldeten Gewerbetreibenden.

Die Anordnung der sofortigen Vollziehung der Verfügung gemäß § 80 Abs. 2 Nr. 4 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) vom 19.03.1991 in der derzeit geltenden Fassung ist im öffentlichen Interesse und unter pflichtgemäßer Abwägung der widerstreitenden Interessen gerechtfertigt und notwendig. Die sofortige Vollziehung im öffentlichen Interesse kann von der Behörde, die den Verwaltungsakt erlassen hat, besonders angeordnet werden. Durch die Verleihung des Namens und damit auch durch die Umbenennung wird eine für die Verkehrs- und Erschließungsfunktion wesentliche Eigenschaft der Straße festgelegt. Eine solche Maßnahme verletzt regelmäßig den Bürger auch nicht in seinen grundgesetzlich geschützten Rechten. Dies könnte nur ausnahmsweise der Fall sein, wenn die Straßenumbenennung willkürlich erfolgt. Dafür oder für eine sonst ermessensfehlerhafte Entscheidung gibt es keine Anhaltspunkte. Die Gemeinde-, Stadt- bzw. Ortschaftsräte haben ihre Beschlüsse zur Benennung von Straßen entsprechend § 45 a Abs. 6 Nr. 3 der Thüringer Kommunalordnung gefasst.

Das öffentliche Interesse liegt im Wesentlichen in der Notwendigkeit begründet, die Straßenumbenennungen schnellstmöglich durchzusetzen, damit andere Behörden und Institutionen (insbesondere Landesvermessungsamt, Deutsche Post, usw.) ihre Datenbestände aktualisieren können. Anderenfalls könnte es durch Dopplungen zu Problemen bei dem verwechslungsfreien und schnellen Auffinden bebauter Grundstücke kommen. Die eindeutige Zuweisung aller bebauten Grundstücke hat insbesondere für den Fall von Rettungseinsätzen Gewicht. Es kann daher nicht hingenommen werden, dass die Durchsetzung der Straßenumbenennungen durch anhängige Widerspruchs- oder Klageverfahren in der Hauptsache nicht zum 01.07.2019 erfolgen kann. Im Ergebnis der Interessenabwägung überwiegt somit die Notwendigkeit der Straßenumbenennungen zum 01.07.2019 gegenüber dem Interesse der betreffenden Einwohner und Gewerbetreibenden an der Beibehaltung der alten Adressen aus finanziellen, traditionellen, betrieblichen oder sonstigen Gründen.

Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen diesen Bescheid ist der Rechtsbehelf des Widerspruchs möglich. Der Widerspruch ist innerhalb eines Monats, nachdem dieser Bescheid bekanntgegeben worden ist, schriftlich, in elektronischer Form nach § 3 a Abs. 2 des Thüringer Verwaltungsverfahrensgesetzes oder zur Niederschrift bei der Landgemeinde Am Ettersberg, Berlstedt, Hauptstraße 23, 99439 Am Ettersberg, zu erheben. Die Erhebung mittels einfacher E-Mail ist nicht möglich.

Am Ettersberg, 01.03.2019

gez. Schneider

Beauftragter des Freistaats Thüringen                                      Dienstsiegel


Thüringentag 2019

PRESSEMITTEILUNG der Stadt Sömmerda

(29. August 2018) - Anmeldeformulare für den Thüringentag stehen online bereit

Machen Sie das Landesfest zu dem großen Event 2019!

Großes Publikum und Unterhaltung für jedermann – so wird der 17. Thüringentag vom 28. bis 30. Juni 2019 in Sömmerda. Alle Interessenten aus Thüringen und über die Grenzen des Freistaates hinaus sind herzlich eingeladen, ihren Verein oder ihre Initiative am Festwochenende vorzustellen.

Chöre, Bands, Tanzgruppen und Fahnenschwinger, jeder findet hier sein Forum. Auch alle Verbände und Institutionen im Freistaat können sich hier wirksam präsentieren. Zeigen Sie Ihr Bühnenprogramm, erläutern Sie an Ihrem Stand den Thüringentagbesuchern Ihre Ziele und Inhalte oder machen Sie Ihre Ausstellung der breiten Öffentlichkeit zugänglich, nehmen Sie am großen Festumzug teil oder stellen Sie sich als Helfer zur Verfügung. Wir bieten Ihnen Ihre ganz persönliche Bühne und Präsentationsmöglichkeit im Sömmerdaer Festgelände.

Alle dafür nötigen Anmeldeformulare sind ab sofort auf der Thüringentag-Homepage unter www.thueringentag2019.de zu finden. Denn erst durch Berufskünstler aller Sparten, Händler, Schausteller und Handwerker und viele weitere mehr wird der Thüringentag in Sömmerda zu dem großen Event im kommenden Jahr.

Signalisieren Sie uns Ihr Interesse mit einem ausgefüllten Anmeldeformular und lassen Sie uns dieses per Post oder elektronisch zukommen. Die Anmeldefrist endet für alle Teilnehmer am 01. März 2019!

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und auf eine gute Zusammenarbeit.

 

 

 

 

 

 

Notrufnummern

Allgemeiner Notruf Polizei: 110

Kontaktbereichsbeamter
Berlstedt (Di 14-18 Uhr):
036452 - 71987

Kontaktbereichsbeamter
Buttelstedt (Do 15-18 Uhr):
036451 - 73460

Ärztlicher Bereitschaftsdienst:

Mo / Di / Do 19 – 7 Uhr des Folgetages
Mi und Fr 13 – 7 Uhr des Folgetages
Sa / So / Feiertag 7 – 7 Uhr
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
Zahnärztlicher Wochenendbereitschaftsdienst: 0180 5908077

Allgemeiner Notruf in
lebensbedrohenden Notfällen: 112

 

weitere Notrufnummern und Havarie-Bereitschaftsdienste finden Sie hier.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Einverstanden Ablehnen