Sonntag, 12.07.2020
Zurück zur Startseite

Aktuelle Informationen zu Corona und zu den Abläufen in der Verwaltung

Ab Juli Wiedereinführung Regelbetrieb in der Verwaltung

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

Trotz der weiterer Lockerung der Versammlungseinschränkungen und der Abstandsregeln nach der neuen Verordnung des Landes vom 09.06.2020 wird die Einhaltung hygienischer Maßnahmen auch in Zukunft dringend empfohlen.

Die Verwendung eines Mundschutzes beim Betreten des Verwaltungsgebäudes, eine Händedesinfektion sowie das Ausfüllen eines Formulars zur Feststellung der Infektionskette werden daher weiterhin in unserer Verwaltung Pflicht bleiben.

Zur Vermeidung unnötiger Wartezeiten und Einhaltung der Abstandsregeln ist es daher notwendig, auch künftig Termine in allen Abteilungen zu vereinbaren und pünktlich zu erscheinen. Ein Mitarbeitender der Verwaltung wird Sie dann am Eingang abholen. Zahlungen können nur noch bargeldlos erfolgen, möglichst per Überweisung.

Die nächste Samstag-Sprechstunde des Einwohnermeldeamtes findet am 04.07.2020, von 9 bis 12 Uhr, statt. Bitte vereinbaren Sie einen Termin und vergessen Sie die Maske nicht.

Außerordentliche Schließtage der Verwaltung am Dienstag, dem 07.07.2020 (vormittags) und am Freitag, dem 17.07.2020

Am 07.07. (vormittags) findet eine innerbetriebliche Fortbildung aller Mitarbeitenden statt, sodass die Verwaltung nicht erreichbar ist, auch nicht telefonisch. Ab 13 Uhr stehen wir Ihnen wie üblich bis 18 Uhr, nach vorheriger Terminvereinbarung, zur Verfügung.

Wir bitten um Ihr Verständnis.


Sie erreichen Sie uns telefonisch und per E-Mail weiter wie folgt:

 

Einwohnermeldeamt Tel. 036452 78516 j.haupt@am-ettersberg.de
Standesamt Tel. 036452 78527 d.toermer@am-ettersberg.de
Ordnungsamt Tel. 036452 78513 t.schorcht@am-ettersberg.de
Bauverwaltung Tel. 036452 78528 k.hunniger@am-ettersberg.de
Finanzverwaltung Tel. 036452 78515 finanzen@am-ettersberg.de
Hauptverwaltung Tel. 036452 785-10 s.wagner@am-ettersberg.de

 

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Heß

Bürgermeister

 

Corona - "Soforthilfeprogramm für gemeinnützige Einrichtungen und Organisationen"

Das Corona - Soforthilfeprogramm für gemeinnützige Einrichtungen und Organisationen ist gestartet. Sie können Ihre Anträge stellen,
auch online, unter dem folgenden Link:
https://www.gfaw-thueringen.de/cms/?s=gfaw_standardseite&pid=63

„Und hier noch ein Hinweis an die Eltern unserer zukünftigen Schulanfänger 2020/2021 und die Eltern der Klassen 1 und 4 der Aktiv-Schule „An der Via Regia“: Aufgrund der Problematik in Sachen Corona ist es schwer, Sie über wichtige Termine zu informieren. Nutzen Sie dazu bitte auch die Webseite der Grundschule : www.grundschule-berlstedt.de oder kontaktieren Sie die Schule unter grundschuleberlstedt@gmx.de

Thüringer Verordnung zur Neuordnung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 sowie zur Verbesserung der infektionsschutzrechtlichen Handlungsmöglichkeiten vom 9. Juni 2020 als PDF

Zweite Thüringer Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 als PDF

„Thüringer Verordnung zur Freigabe bislang beschränkter Bereiche und zur Fortentwicklung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2
(Thüringer SARS-CoV-2-Maßnahmenfortentwicklungsverordnung -ThürSARS-CoV-2-MaßnFortentwVO-)vom 12. Mai 2020 als PDF.

Freundliche Grüße - bleiben Sie gesund!

Ihre Verwaltung der Gemeinde am Ettersberg

 

Weiterer Internetauftritt unter: www.grossobringen.de

Anzahl der Einwohner: 908 (Stand: 30.06.2016)
Grundfläche Gemarkung: 448,89 ha
Grundfläche bebaut: 53,49 ha
Ortschaftsbürgermeister: Herr Thomas Heß
Wehrführer Großobringen Herr Ronny Trombke
Gemeindeanschrift: Weimarische Straße 48a, 99439 Großobringen
Telefon:

Festnetz: 03643-420667

Mobil: 0174-8183017

Sprechzeit:

siehe Seite 3 des aktuellen Amtsblattes

aktuelle Hebesätze :

Grundsteuer A

Grundsteuer B

Gewerbesteuer

 

295 v. H.

402 v. H.

370 v. H.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwischen dem kleinen und dem großen Ettersberg liegt die Gemeinde Großobringen mit ihren über 900 Einwohnern. Bedingt durch die Lage an der B85, der Nähe zur Stadt Weimar, einer verkehrsmäßig guten Anbindung und einem Radweg nach Weimar-Schöndorf, entwickelte der Ort sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem beliebten Wohn- und Gewerbestandort. Noch attraktiver wurde die Gemeinde durch die Bereitstellung der modernen DSL-Verbindung.

Die Gemeinde Großobringen wird durch Plätze und Freiflächen, wie dem Anger, dem Tanzplan, dem Kirchplatz oder dem Bäckerplatz geprägt. Sie verleihen dem Ort seinen einmaligen dörflichen Charakter.

ln den letzten Jahren wurden die Straßen und Gehwege grundhaft erneuert. Darüber hinaus wurde und wird ein großer Wert auf die Aufwertung und Pflege der Grünflächen gelegt. Das Gesamterscheinungsbild des Ortes wurde durch die Anpflanzung von Bäumen auf Plätzen und entlang der Straßen grüner und freundlicher.

Das gesellschaftliche Leben in der Gemeinde wird durch den

Sportverein Grün-Weiß 56 Großobringen,

Kirmesverein Großobringen, Vorsitzender Herr Tom Zwinkmann, www.kirmes.grossobringen.de

Heimatverein Großobringen, Vorsitzende Frau Ulms, www.heimatverein-grossobringen.de 

sowie den Freunden der Feuerwehr getragen. Ziel der Vereine ist es die Gemeinde Großobringen attraktiver und lebenswerter zu gestalten.

Immer am 2. Wochenende im Juli findet die Kirmes statt. Getanzt wird traditionell auf dem Tanzplan, dessen Tanzfläche nach altem Brauch mit Fichtennadeln gepatscht wird. Mit Initiative der Kirchgemeinde ist ein Heimatmuseum entstanden, in dem Gegenstände aus dem dörflichen Leben des letzten Jahrhunderts gesammelt und ausgestellt werden. In der Weihnachtszeit organisiert der Heimatverein in dieser beschaulichen Kulisse den Adventsmarkt, der sich einer immer größeren Beliebtheit erfreut.

Auch Wanderfreunde kommen in Großobringen auf ihre Kosten. Wandermöglichkeiten gibt es u. a. zur Prinzenschneise, zum Kleinen Ettersberg, zum Bärenhügel, zur Schwedenschanze und zur Mühle am Stausee Heichelheim.

Die kleinsten Einwohner der Gemeinde besuchen die in 2010 von Grund auf sanierte Kindertageseinrichtung " Rappelkiste".

In 2011 entstand mit Fördermitteln des Landes und viel Engagement der Einwohner ein Kinderspielplatz.

Weiterhin sind eine Vielzahl von Einzelhandelsgeschäften und Betrieben ansässig. Dazu zählen ein Blumen laden, zwei gastronomische Einrichtungen, ein Zahnarzt, eine Zahntechnikfirma, ein Hundesalon, ein Friseurladen, eine Präzisionsdreherei, ein Hausmeisterservice, ein Landmaschinenhandel mit Tankstelle, ein Dachdeckermeister, einen Veranstaltungsservice, eine Sattlerei, eine Bauplanungsgesellschaft und die Agrargenossenschaft.

038grossobringen080515039grossobringen080515040grossobringen080515042grossobringen080515043grossobringen080515

Notrufnummern

Allgemeiner Notruf Polizei: 110

Kontaktbereichsbeamter
Berlstedt (Di 14-18 Uhr):
036452 - 71987

Kontaktbereichsbeamter
Buttelstedt (Do 15-18 Uhr):
036451 - 73460

Ärztlicher Bereitschaftsdienst:

Mo / Di / Do 19 – 7 Uhr des Folgetages
Mi und Fr 13 – 7 Uhr des Folgetages
Sa / So / Feiertag 7 – 7 Uhr
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
Zahnärztlicher Wochenendbereitschaftsdienst: 0180 5908077

Allgemeiner Notruf in
lebensbedrohenden Notfällen: 112

 

weitere Notrufnummern und Havarie-Bereitschaftsdienste finden Sie hier.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.